Das Baby im Kinderwagen schlafen lassen: wann ist es ein Problem?


Mir ist aufgefallen, dass dieses Thema viele Eltern und insbesondere Mütter mit Neugeborenen begeistert. Es gibt einige Fragen, die uns als Eltern beschäftigen: darf das Baby im Kinderwagen einschlafen, in welchen Fällen ist das tägliche Schlafen im Kinderwagen ein Problem, wie kann das Baby vom Einschlafen im Kinderwagen abgewöhnt werden?

Generell ist das Schlafen im Kinderwagen kein Problem (der Kinderwagen ist bequem und beeinträchtigt nicht die Körperhaltung und -struktur des Babys), aber wenn das Baby nicht die erforderliche tägliche Dosis Schlaf erhält, müssen Maßnahmen ergriffen werden. Die Hauptlösung für das Problem besteht darin, dass die Eltern das Baby im Kinderwagen wach halten und während des Spaziergangs ermüden. Dann bringen sie das Kleine nach Hause und legen sie es in sein Bettchen. Nach und nach wird sich das Baby daran gewöhnen, den Kinderwagen mit Spielen und das Kinderbett mit Schlafen zu assoziieren.

Warum schlafen meiste Babys gerne im Wagen draußen?

Babys, die nicht gerne im Kinderwagen schlafen, sind viel weniger als diejenigen, die leicht einschlafen, sobald sie in einen schmalen und gemütlichen Kinderwagen gesetzt werden. Es gibt ein paar Dinge, die Babys in einem Kinderwagen wirklich mögen – das gleichmäßige Schaukeln, die Ähnlichkeit mit dem Mutterleib und der frische Atemzug.

Kinderwagen ähnelt Mutteleib

Vor der Geburt verbrachte das Baby neun Monate im Mutterleib. Daher suchen die meisten Neugeborenen in den ersten Monaten nach der Geburt nach einer Umgebung, die dem Mutterleib ähnelt, an den sie gewöhnt sind. Im Kinderwagen kuscheln sie sich fest an, wärmen sich schön auf, spüren ein rhythmisch leichtes Schaukeln und hören Geräusche in der Nähe und in der Ferne von verschiedenen Orten. Die Umgebung, die der Kinderwagen bietet, ist der des Mutterleibs sehr ähnlich und wirkt beruhigend auf das Neugeborene.

Babys schlafen gerne an der frischen Luft

Babys sind sehr luftempfindlich. Je frischer die Luft ist, desto ruhiger sind Neugeborene und umgekehrt. Wenn das Baby in einem schlecht belüfteten Raum mit dampfender warmer Luft eingeschläfert wird, dreht es sich um, ist unzufrieden und kann in manchen Fällen überhaupt nicht schlafen. Deshalb bevorzugen viele Neugeborene den Kinderwagen gegenüber dem Kinderbett – sie mögen die Luft im Kinderwagen mehr. Babys genießen die Frische.

draußen an der frischen luft im kinderwagen schlafen - kleines baby

Babys werden unabsichtlich daran gewöhnt, im Kinderwagen zu schlafen

Manchmal bringen Eltern dem Baby unwissentlich bei, im Kinderwagen zu schlafen. Einige Wochen nach der Geburt des Babys gibt es bereits ein etabliertes Schlaf-Wach-Regime, und dieses Regime wird schrittweise sowohl vom Baby als auch von den Eltern eingeführt. Wenn Mama mit dem Baby kurz vor der Schlafenszeit ausgeht, ist es vollkommen zu erwarten, dass das Baby im Kinderwagen einschlafen wird. Dies schafft einen Teufelskreis. Dem Baby wird der Kinderwagen als Schlafplatz vorgestellt, Baby beginnt da zu schlafen und ganz natürlich gewöhnt sich daran. Mit der Zeit verstärkt sich diese Gewohnheit und das Baby beginnt, nach einem Kinderwagen zu suchen, wenn es einschläft.

Ist das Schlafen im Kinderwagen ein Problem?

Es gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage. Im Prinzip sollte es kein Problem sein und für mache Eltern ist es tatsächlich keine riesige Sache. Immer noch, es gibt bestimmte Situation, wenn man es ernst nehmen sollte.

Schlafen im Kinderwagen ist da ein Problem, wenn das Baby nicht genug Schlaf bekommt

Babys brauchen Schlaf, um sich zu entwickeln und zu wachsen. Je kleiner sie sind, desto wichtiger ist der Schlaf für sie. Hippo haben sehr gute Infos gegeben, die den täglichen Schlafbedarf von Babys zeigen. Es wird klar, dass ein Neugeborenes zwischen 16 und 20 Stunden Schlaf pro Tag benötigt. Wenn das Baby 3 Wochen alt ist, braucht es durchschnittlich zwischen 16 und 18 Stunden Schlaf. Ein 6 Wochen altes Baby benötigt 15-16 Stunden Schlaf, und ein 4 Monate altes Baby braucht 9 bis 12 Stunden Nachtschlaf und 2 Tagesschlaf Zeiten, jeweils zwischen 2-3 Stunden.

Wenn das Baby tagsüber nur im Kinderwagen oder während eines Spaziergangs schläft, ist es für die Eltern sehr schwierig, ihm die notwendige Zeit zum Schlafen zu geben, da nicht immer Mama oder Papa das Baby gerade noch rechtzeitig herausnehmen können. Wenn es aufeinanderfolgende Tage oder Wochen gibt, an denen das Baby weniger schläft als nötig, ist das Einschlafen im Kinderwagen ein echtes Problem.

Manchmal ist Schlafen im Kinderwagen einfach nicht praktisch für Mama!

Viele Mütter halten es für ein Problem, dass ihr Baby tagsüber nur im Kinderwagen schläft. Ihre Unzufriedenheit ist völlig gerechtfertigt, da das Kinderwagen-Schlafen ihre tägliche Arbeit sehr viel erschwert und sie zu Sklaven eines schlecht gemachten Babyregimes macht. In ihrer Verzweiflung gehen einige Mütter noch einen Schritt weiter und bringen den Kinderwagen in die Wohnung, nur damit das Baby schlafen kann. Dies an sich ist absurd, nicht weil es die Entwicklung und Ruhe des Babys so beeinträchtigt, sondern weil es das tägliche Leben der Mutter unnötig belastet und ihr unnötigen Stress verursacht. Anstatt sich zu entspannen oder etwas Nützliches für sich oder ihr Zuhause zu tun, sollte Mama mit Kinderwagen um das Haus herumgehen. Niemand hat so etwas verdient.

Wenn Baby nur im Wagen draußen schläft

Wenn das Baby daran gewöhnt ist, nur im Kinderwagen draußen zu schlafen, ist dies für die Eltern sicherlich unangenehm, da sie verpflichtet sind, ihre täglichen Aufgaben mit häufigen Spaziergängen zu erledigen. Wenn sie dies nicht tun, riskieren sie, dass ihr Baby tagsüber nicht genug Schlaf bekommt, was bereits ein ernstes Problem sein kann.

Geht diese Baby Phase von sich selbst weg?

Viele Babys haben unterschiedliche Perioden, die manchmal wie ohne ersichtlichen Grund erscheinen und auf dieselbe mysteriöse Weise verschwinden, als ob sie nie existiert hätten. Dies gilt auch für das Einschlafen im Kinderwagen. Es ist tatsächlich möglich, dass das Baby nach einigen Monaten nur den täglichen Schlaf im Kinderwagen selbst reduziert und Vorlieben für das Kinderbett zeigt. Dies ist jedoch eine Frage der individuellen Entwicklung des Babys und oft ein reines Glück für die Eltern. Wenn du den Tagesschlaf deines Babys im Kinderwagen wirklich aufgeben möchtest, solltest du dich etwas Mühe und Ausdauer geben.

Tipps und Tricks um das Baby vom Schlafen im Kinderwagen abzugewöhnen

Im Allgemeinen gibt es zwei Arbeitsmethoden, mit denen du deinem Baby beibringen kannst, im Bett zu schlafen. Diese beiden Methoden hängen miteinander zusammen: einerseits das Baby dazu bringen, den Kinderwagen mit Spiel und Wachheit zu assoziieren, andererseits das Baby dazu bringen, das Bett mit dem Schlafen zu assoziieren.

Baby am Bett gewöhnen

Für diese Aufgabe benötigt man Geduld und Ausdauer. Du kannst klein anfangen:

  1. Lege das Baby jeden Tag ins Bett und beschäftige es mit Spielzeug, Musik und Bildern, gerade genug, um es daran zu gewöhnen, tagsüber im Bett einfach gewisse Zeit zu verbringen.

2. Lege dich nach und nach neben das Babybett und lass dein Baby längere Zeit im Bettchen verbringen, umgeben von weichen Decken. Am Anfang, wenn es beschäftigt und amüsiert ist, wird es ruhig sein. Nach einer Weile wird es anfangen zu weinen.

3. Bleibe geduldig. Nach einigen weiteren Tagen wird das Baby immer ruhiger im Bett liegen, bis einem Moment, wenn es einfach einschlafen wird. Die richtige Zeit spielt hier eine entscheidende Rolle. Das Baby sollte keinen Hunger haben, frisch gewickelt und dazu bereit sein, einfach einzuschlafen.

Baby im Kinderwagen beschäftigen und wach halten

baby draußen im kinderwagen nicht schlafen lassen - stattdessen amüsieren und beschäftigen

Die einfachste Methode, ein Baby vom Einschlafen im Kinderwagen abzusetzen, besteht darin, es vom Einschlafen abzuhalten. In dem Moment, in dem du mit dem Kinderwagen ausgehst, tue dein Bestes, um die Aufmerksamkeit des Babys zu erhalten. Sprich mit ihm, amüsiere es mit funkelnden Spielzeugen, mache lustige Gesichter, nimm es gegebenenfalls für eine Weile aus dem Wagen und bring ihn dann zurück.

Versuche auch, schneller nach Hause zu kommen, denn dieser Kampf kann im Allgemeinen nicht lange dauern. Sobald du das Baby nach Hause bringst, lege es in sein Babybett.

Du kannst diesen Vorgang jeden Tag wiederholen und du wirst bald bemerken, wie sich das Baby vom Kinderwagen-Schlafen abgewöhnt. Stattdessen wird das Kleine den Kinderwagen mit Spiel und Spaß in Verbindung bringen und einen wohlverdienten Schlaf erwarten, wenn es nach Hause kommt.

Fazit:

Interessanterweise halten es nicht alle Eltern für ein Problem, dass ihr Baby den ganzen Tag nur im Kinderwagen schläft. Für einige Familien funktioniert dies und passt gut zu ihren täglichen Aufgaben. In der Tat ist das Schlafen im Kinderwagen an sich kein Problem, solange es dem Baby die notwendigen Stunden Schlaf am Tag bietet.

Wenn du deinem Baby davon abgewöhnen möchtest, im Kinderwagen einzuschlafen, kannst du gerne die oben beschriebenen Methoden ausprobieren. Wenn das auch nicht funktioniert, dann wirst du Bescheid wissen , dass auch diese Babyphase vergehen wird. Du kannst dann einfach versuchen, das Baby oft genug herauszuholen, um die richtige Menge an Tagesschlaf zu besorgen.

Ich hoffe, du hast nützliche Tipps von diesem Beitrag erhalten. Für mehrere Themen, kannst du gerne weiter clicken.

Angie

Als mein erstes Kind zur Welt gekommen ist, war ich sehr glücklich. Immer noch fühlte ich mich unsicher, besonders wenn ich mit dem Baby draußen war. Es gibt einfach so viele Sachen, die man vorplanen und vorbereiten muss. Jetzt, nach mehreren Jahren Erfahrung mit zwei Wickelkindern, kann ich schon ein paar Tipps und Empfehlungen anderen Müttern geben. Persönlich bin ich ein großer Fan von Wickelrucksäcken. Dieser Blog ist auch so entstanden - als ein Hobby Blog für meine Top Favoriten. Dann habe ich die Themen erweitert: zu Wickeln und Unterwegs mit Baby. Diese beide Themenbereiche liegen mir auch am Herzen.

Letzte Beiträge